Lady Brigid

Posted by: Arioch in Lady Brigid No Comments »

Ich, Lady Brigid aus dem Hause Dasio, habe die Nebel von Avalon gesehen und bringe aus dem hohen Norden meine Künste in dieses Lager. Geboren vom hohem Stand, in der Diebesgilde der Dasio, wuchs ich auf und lernte bald die Kunst des Tanzes und des Verführens.

Als ich 18 Winter zählte, erlebte ich eine kurze und aufregende Liebe dem ein Kind entsprang, das die Gilde mir nahm um einen Prinzen zu erziehen, den Prinz des Geschlechtes Dasio, Anführer der Diebesgilde. Mit schweren Herzen stimmte ich dem zu und ich sah mein Kind nie wieder. Mich erreichten Nachrichten von seinen Abenteuern, die er in der Ferne erlebte und die Gewissheit dass er am Leben ist,  erfüllte und beruhigte mich.  In meinen Träumen lebten und waren wir eins.
In den späteren Jahren, spürte ich immer seine Gegenwart, als wäre er präsent, um seine schützende Hand über mich –  seine Frau Mutter zu halten die er nie hatte.

Auch meinen Manne lernte ich in der Gilde kennen, den ich über alles liebte, er wachte als Stallmeister über die Pferde derer von Dasio, doch er verstarb zu früh an einer heimtückischen Krankheit und all mein Wissen und Können half ihm nichts.

So wandelte ich von Lager zu Lager, aus dem niedrigen Stand der Lagerhure hoch bis zum Adelsgeschlecht, ich fühle mich auf jeden Boden wohl, denn dies ist und soll  mein Leben sein.
Das Feuer im Lager verbindet mich allabendlich an die Wärme meines Mannes und gibt mir wieder das große Gefühl der Zusammengehörigkeit, welches unbeschreiblich ist.

Das Wasser ist das Elexier des Leben und der Luxus es zu erhitzen und meines Schlafgemach zu wärmen…. Die Luft des Lagers der Vasallen Herzog Heinrichs des Löwen ist geschwängert vom Rauch und dem Geruch vom Fleisch, das auf dem Rost dahin brutzelt, all dies und die geheimen Künste die mein Leben füllen, möchte ich nicht missen.

– Lady Brigid aus dem Hause Dasio –